Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Madita Alberding und Severine Waldeyer.

Höxter (red). Wer sorgt für die bunte Blütenpracht auf der Landesgartenschau, wer organisiert Veranstaltungen und Konzerte und wer kümmert sich um die archäologischen Funde? In den kommenden Wochen möchten wir Ihnen das Team der Landesgartenschau näher vorstellen. Heute: Die Marketing-Leitung Madita Alberding und die Sekretärin Severine Waldeyer.

Madita Alberding: Sie liebt das Wasser und luftige Höhen

„Es wird ein Sommer voller Events und Veranstaltungen“, sagt Madita Alberding, die voller Vorfreude auf die Landesgartenschau in Höxter blickt. So werde der Kreis Höxter auch für jüngere Menschen wieder attraktiver, ist sich die 23-Jährige sicher. Der Karten-Vorverkauf habe bereits gezeigt, dass das Interesse bei den 18- bis 30-Jährigen sehr groß sei, so die Marketing-Verantwortliche der LGS Höxter, die sich selbst zum Ziel gesetzt hat, mit der Landesgartenschau auch junge Menschen anzusprechen. 

Madita Alberding kümmert sich bei der LGS federführend um das Marketing. Berührungspunkte hat sie auch mit den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Organisation und Veranstaltung. „Jeder Tag ist anders“, beschreibt sie ihren Arbeitsalltag. Und genau diese Abwechslung gefällt der Dalhäuserin besonders gut. Nach dem Abitur absolvierte sie ein duales Studium im Bereich Marketing-Management in Düsseldorf. Anschließend arbeitete sie in der Marketing-Abteilung eines Chemieunternehmens in Warburg. Schließlich weckte die Stellenausschreibung der LGS ihr Interesse und sie versuchte ihr Glück. Mit Erfolg: Seit Juli 2021 gehört sie zum Team der LGS. „Man kommt mit so vielen verschiedenen Menschen in Kontakt. Das macht sehr viel Spaß“, berichtet sie.

In ihrer Freizeit ist Madita Alberding gerne in der Natur unterwegs. Besonders wohl fühlt sie sich im oder auf dem Wasser. „Im vergangenen Jahr habe ich in Portugal das Surfen für mich entdeckt“, erzählt die Sportbegeisterte, die auch gerne Tennis spielt und sich im Urlaub die Ski unter die Füße schnallt. Und weil sie das Wasser so gerne mag, weiß sie die Weser besonders zu schätzen. „Früher bin ich oft darin geschwommen“, erzählt sie von ihrer Kindheit in Herstelle.

Ihr schönstes Natur-Erlebnis hatte Madita Alberding jedoch nicht im Wasser, sondern in luftigen Höhen. Nach ihrem Abitur erfüllte sie sich einen lang ersehnten Traum: einen Fallschirm-Tandemsprung. Unbeschreiblich sei das Gefühl gewesen, als sie mit dem Flugzeug vom Räuschenberg in Brenkhausen startete und schließlich aus dem Flieger sprang. Durch die Luft zu gleiten und dabei die Aussicht zu genießen - für die 23-Jährige ein unvergessenes Erlebnis, das sie gerne irgendwann wiederholen möchte.

Nun freut sich Madita Alberding aber erst einmal auf die Landesgartenschau. „Das wird einfach toll“, ist sie überzeugt.

Severine Waldeyer: Mit dem Mountainbike die Alpen überquert

Severine Waldeyer tourt gerne mit dem Rad durch die Welt. Die 47-Jährige arbeitet als Sekretärin für LGS-Geschäftsführerin Claudia Koch.

Seitdem Baudezernentin Claudia Koch die Geschäftsführung der Landesgartenschau in Höxter übernommen hat, hat sich auch das Aufgabengebiet für Severine Waldeyer erweitert. Die 47-Jährige arbeitet seit 2018 als Sekretärin für Claudia Koch. „Das Projekt Landesgartenschau ist sehr vielfältig und interessant“, sagt die Lüchtringerin. So ist sie unter anderem auch in den Vorverkauf der Dauerkarten involviert. Vor allem in der Anfangszeit habe ihr Telefon nicht still gestanden, erinnert sich Severine Waldeyer.

Die gelernte Bankkauffrau engagiert sich gerne für die Landesgartenschau, weil sie es sinnvoll und wichtig findet, dass sich ihre Heimatstadt positiv weiterentwickelt, erklärt sie. Im Moment wird in Höxter an allen Ecken gebaut und das findet sie richtig und gut. „Durch die Landesgartenschau werden viele neue Sachen angeschoben“, sagt Severine Waldeyer, die sich sicher ist, dass die Stadt dadurch attraktiver wird. Als Mutter von drei Kindern freut sie sich, dass auch der Jugend etwas geboten wird.

Severine Waldeyer mag das Leben auf dem Land. „Hier ist alles viel persönlicher als in einer Großstadt.“ Zudem liebt sie die Natur, besonders die gelben Sonnenblumen-Felder. „Man sollte die Natur mit großem Respekt behandeln, denn wir sind von ihr abhängig“, sagt sie. Besonders gern ist die LGS-Mitarbeiterin gemeinsam mit ihrem Mann mit dem Mountainbike unterwegs: Ihr schönstes Natur-Erlebnis war die Alpenüberquerung. Zu ihren weiteren Hobbys zählen außerdem joggen, Skifahren und lesen.

Severine Waldeyer freut sich schon sehr auf die vielen Veranstaltungen zur Landesgartenschau. „Es wird hier dann sehr viel Abwechslung geben“, ist sie überzeugt.

Foto: C. Warneke

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg