Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 14. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter (red). Vielerorts treffen sich regelmäßig junge und motivierte Handwerker, um sich auszutauschen und junges Unternehmertum zu fördern. Diese Möglichkeit möchte auch die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg bieten und hat daher den "Kreis der Jung-Handwerker" ins Leben gerufen.

Getreu dem Motto Albert Einsteins "Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens" soll das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden werden: Alle frisch gebackenen Meister und Techniker, aber auch neu gegründete Betriebe sollen sich am 10. Juni um 17 Uhr zum geselligen Treffen und Kennenlernen ins Ausbildungzsentrum Bau nach Brakel-Istrup eingeladen fühlen. Kreishandwerksmeister Martin Knorrenschild, Geschäftsführer und Betriebsinhaber von Metallbau Knorrenschild, wird zusammen mit seinem Sohn Maurice die Schirmherrschaft übernehmen. "Wir möchten eine Keimzelle für junge Handwerker schaffen" so Maurice Knorrenschild, der in ein paar Jahren seinen Vater beerben und den Betrieb in der 4. Generation übernehmen wird. "Guter Erfahrungsaustausch, interessante Fachvorträge, gemeinschaftliche Aktionen, bleibende Erlebnisse, voneinander lernen, miteinander Wissen teilen und Kontakte knüpfen. Das betrifft uns Jung-Handwerker, wir wollen voneinander profitieren und ein starkes Netzwerk im Kreis Höxter aufbauen."

Die Beiden werden an dem Abend über die Idee und Neu-Gründung dieses Kreises berichten. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Weiteres Thema wird eine Ideensammlung und Terminplanung für die nächsten Treffen sein.  Die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg freut sich über zahlreiches Kommen und bittet um Rückmeldung/Anmeldung bis zum 1. Juni unter folgendem Link: www.kh-hx.de/jung-handwerker oder per Telefon 05272 3700-12.

Foto: Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg