Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Holzminden. „Ursula und Franz sind seit Anfang an dabei“, berichtet Engin Yildiz, Inhaber der EMS-Studios Holzminden und Höxter. Die beiden Holzmindener sind die ältesten Mitglieder im Körperformen-Studio. Ursula ist 88 Jahre alt und Franz 78 Jahre. Beide sind noch topfit. Getreu dem Motto: „Wer rastet, der rostet“ - trainieren die beiden einmal in der Woche im EMS-Studio. „Es ist ein ganz tolles Training, das uns sehr viel Spaß bereitet. Meine Beweglichkeit ist viel besser geworden und trotz meines Alters habe ich keine Probleme“, berichtet Ursula stolz. Besonders während der Corona-Pandemie hat ihr der regelmäßige Sport sehr gutgetan. „Wir trainieren ja nur zu zweit und mit einem Trainer, dadurch konnten wir trotz Pandemie fast ohne Risiko sicher und ohne große Einschränkungen trainieren“, ergänzt sie. Die Holzmindenerin ist an Osteoporose erkrankt und seit dem sie trainiert ist es besser geworden. „Meine Werte haben sich tatsächlich verbessert“, erzählt sie stolz. 

Was ist EMS-Training eigentlich? 

Beim EMS-Training werden elektrische Impulse eingesetzt, welche die Muskeln zum Kontrahieren bringen. Dieser Vorgang ist so effektiv, dass bereits 20 Minuten Training pro Woche ausreichen, um die Figur zu formen, Gelenke zu entlasten und Rückenschmerzen zu lindern. „Der Strom tut auch nicht weh, sondern es ist wie ein angenehmes Kribbeln“, berichtet Ursula. Das Training wird je nach Alter und Fitnessstand individualisiert. „Bei uns kann sogar im Sitzen trainiert werden“, erklärt Engin Yildiz. 

Körperformen als Arbeitgeber

„Wir sind immer auf der Suche nach weiteren Personal. Gerne ermöglichen wir auch ein duales Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement“, versichert Yildiz. Die private Hochschule bietet Auswahl zwischen den Studiengängen Gesundheitsmanagement, Fitnessökonomie, Sportökonomie und Fitnesstraining. Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Interesse am Training oder an einem dualen Studium? Dann schau im Körperformen Studio in Holzminden oder in Höxter vorbei oder sende eine Bewerbung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Weitere Informationen zu Körperformen gibt es auch auf Facebook und Instagram.

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg