Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 14. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Bernd Schulze-Waltrup (neuer Geschäftsführer der VPH) und Udo Wiemann (Geschäftsführer der VPH) vor der „fahr mit“ – mobithek

Paderborn/Höxter (red). Zum Ende des Jahre 2023 wird der langjährige Geschäftsführer der VPH Udo Wiemann in den Ruhestand gehen. Die Gesellschafter der VPH haben den Wechsel gut vorbereitet und sich bereits Ende 2022 für Bernd Schulze-Waltrup als Nachfolger entschieden. Seit dem 01.07.2023 ist dieser neben Udo Wiemann offizieller Geschäftsführer der VPH. Bernd Schulze-Waltrup war zuvor bei der Kommunalen Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) mbH angestellt und hat dort jahrelange Erfahrungen im Bereich ÖPNV gesammelt. Durch die Zusammenarbeit in diversen Projekten ist Schulze-Waltrup bereits bestens mit den Strukturen der VPH vertraut.

Wiemann meint hierzu: „Die Herausforderungen der letzten Jahre waren für das Geschäft der VPH prägend. Der ÖPNV inklusive seiner Digitalisierung entwickelt sich ständig weiter, wie zuletzt durch die Einführung des Deutschlandtickets. Ich bin stolz, mit meinem Team alle Herausforderungen der letzten Jahre so gut gemeistert zu haben. Trotz dessen bin ich auch froh, mit Bernd Schulze-Waltrup einen Nachfolger gefunden zu haben, der – da bin ich mir sicher - auch die Herausforderungen der Zukunft mit Bravour bewältigen wird.“

Bernd Schulze-Waltrup bringt neben den Erfahrungen als Verkehrsplaner sowie bei der Durchführung von Verkehrsprojekten im Kreis Lippe auch langjährige Kenntnisse der politischen Landschaft im Hochstift mit. Er war Mitglied des Kreistages in Paderborn und auch Mitglied in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes nph.

Im Hinblick auf die aktuellen Veränderungen in der ÖPNV-Landschaft meint Schulze-Waltrup: „Es gibt keine bessere Zeit, um als Geschäftsführer der VPH anzufangen. Der ÖPNV befindet sich aktuell im größten Umbruch seit langem. Ich freue mich die VPH durch diese Zeit zu führen und die neue ÖPNV-Landschaft mitzugestalten. Zusammen mit dem hervorragenden Team und allen Gesellschaftern, bin ich mir sicher dazu beizutragen, dass der ÖPNV für immer mehr Menschen die bevorzugte Wahl wird."

Foto: VPH

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg