Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Holzminden (red). Nach einer dreijährigen Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Autohaus Vatterott im vergangenen Dezember endlich wieder zur Weihnachtsfeier und den damit verbundenen Ehrung der Jubilare einladen. Bei einer festlichen Abendveranstaltung im Kesselhaus in Deensen wurde zu diesem Anlass die Rekordzahl von gleich 31 Mitarbeitern für insgesamt 735 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt.

„In dieser turbulenten Zeit finden sich nur noch selten derart langfristige Bindungen an einen Arbeitgeber. Aber gerade die Erfahrung langjähriger Mitarbeiter kombiniert mit jungen Berufseinsteigern ist von großer Bedeutung für ein Familienunternehmen wie das Autohaus Vatterott“, erklärte Geschäftsführer Simon Vatterott. 

Für ihr langjähriges Engagement wurden René Wiesner, Marius Gaßmann, Udo Grabsch, Christiane Vatterott, Hans Albert Schlüter, Tatjana Janzer, Kyra Kus und Jan Meyer für zehn Jahre geehrt. 

Andreas Dörre, Waldemar Müller, Sebastian Pickhard, Orhan Arikan, Irina Janzer, Martina Sütterlin und Bettina Vatterott-Herrfurth feierten 20 Jahre, André Spriewald, Marion Vatterott, Lars Hoffmann, Steffen Möhle, Matthias Vatterott und Andreas Kahlkopf 25 Jahre Betriebszugehörigkeit.

Claudia Hohaus, Bernd Philipps, Frank Sievers und Frank Lindner begingen ihr 30-jähriges Jubiläum, Dirk Meyer und Thomas Rörig sind dem Autohaus Vatterott bereits seit 35 Jahren treu. Carsten Fillinger, Birgitt Hans und Michael Vatterott feiern 40 Jahre im Autohaus Vatterott. Spitzenreiter in diesem Jahr ist mit 55 Jahren Betriebszugehörigkeit Karl-Heinz Kohlenberg.

Bei der Vorstellung jedes Jubilars schwelgte Geschäftsführer Matthias Vatterott in Erinnerungen: „Ich könnte heute noch so viel zu jedem einzelnen Jubilar erzählen, aber dies würde den heutigen Zeitrahmen sprengen“, bedauerte er. In einem Punkt waren sich alle Jubilare einig, dies war für sie nicht das letzte Jubiläum im Autohaus Vatterott.

Foto: Autohaus Vatterott

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg