Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 25. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter (red). Ein Blick ins Herzkatheterlabor, der neue OP-Roboter "Da Vinci", ein begehbares Darmmodell und vieles mehr: Das St. Ansgar Krankenhaus der KHWE öffnet am Sonntag, 18. September, seine Türen und gibt Besuchern einen Blick hinter die Kulissen moderner Medizin und Pflege.

In der Zeit von 10 bis 17 Uhr bieten die Mitarbeiter des Krankenhauses ein umfangreiches Programm an mit medizinischen Vorträgen, Führungen, Mitmach-Aktionen, Kinder-Attraktionen, Essen und Trinken. "Nach drei Jahren freuen wir uns, endlich wieder einen Tag der offenen Tür anbieten zu können und das im größten Krankenhaus unseres Verbundes", sagt KHWE-Geschäftsführer Christian Jostes.

Eröffnet wird der Tag der offenen Tür um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Besonderer Gast ist Willibert Pauels, bekannt aus zahlreichen Kölner Karnevalsveranstaltungen und als Büttenredner "Ne Bergische Jung". Zusammen mit Krankenhausseelsorgerin Friedhilde Lichtenborg gestaltet er den Gottesdienst und regt anschließend mit seinem Vortrag "Heilung durch Humor" zum Lachen und Nachdenken an.

Teddy-Krankenhaus und Klinik-Clown

Vor allem Familien kommen an diesem Tag auf ihre Kosten: Für Kinder gibt es neben einer Hüpfburg, dem Klinikclown Pepe Pepolino und einem Spielmobil ein ganz besonderes Highlight: In dem Teddybär-Krankenhaus können mitgebrachte Stofftiere fachmännisch versorgt werden, von der Aufnahme über die Untersuchung bis hin zu Pflaster und Verbänden.

Ärzte referieren

Auch Erwachsene erfahren Wissenswertes über Körper und Gesundheit. In verschiedenen Vorträgen informieren Chef- und Oberärzte des St. Ansgar Krankenhauses zwischen 11 und 15 Uhr über Volkskrankheiten, Vorsorge und Notfallversorgung. Dabei stehen die Mediziner auch für Fragen der Besucher zur Verfügung. Um 11 Uhr beginnt Prof. Dr. Mark Obermann, Chefarzt der Klinik für Neurologie, mit einem Vortrag zum Thema "Schlaganfall – Jede Minute zählt". Um 11.30 Uhr referiert der Chefarzt der Kinderklinik, Firooz Ahmadi, über Notfälle im Kindesalter. Über "Zöliakie: Wenn Getreide krank macht" spricht Dr. Jessica Meier, Funktionsoberärztin in der Gastroenterologie, in ihrem Vortrag um 13 Uhr. Um 13.30 Uhr referiert der Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Frank Blömker, über Vorbeugung, Therapie und Nachbehandlung bei Stürzen im Alter. Dr. Stefan Bettin, Chefarzt der Frauenklinik, hält um 14 Uhr einen Vortrag zum Thema "Laparoskopische und roboter-assistierte Präzisionschirurgie in der Gynäkologie". Der Chefarzt für Gefäßchirurgie, Kai Träger, referiert um 14.30 Uhr über "Das Aortenaneurysma – die stille Gefahr". Der letzte medizinische Vortrag beginnt um 15 Uhr, dann referiert der neue Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Intensivmedizin, Dr. Béla Bózsik, über die Ursachen und Therapiemöglichkeiten, wenn das Herz außer Takt gerät.

Gesundheits-Checkups und Führungen

Zum Programm gehören unter anderem auch Gesundheits-Checkups wie zum Beispiel ein Ultraschall der Halsgefäße, Blutdruck- oder Blutzucker-Messung. Ein begehbares Darmmodell bietet eine ungewöhnliche Perspektive in die Wunderwelt des größten inneren Organs des Menschen. Darüber hinaus stellt sich das Therapiezentrum vor und es werden Führungen durch die neue Radiologie und den Kreißsaal angeboten. Achtung: Für die Besichtigung des Kreißsaals um 11, 13 und 15 Uhr muss ein negativer Test-Nachweis (nicht älter als 24 Stunden) mitgebracht werden. Im Herzkatheterlabor werden außerdem Ultraschall-Aufnahmen des Herzens gezeigt und erklärt, wie Herzkrankheiten behandelt werden.

Neuer OP-Roboter zum Anfassen

Im Ambulanten OP-Zentrum können Besucher von 12 bis 16 Uhr medizinische Hightech-Geräte bestaunen. Er hat vier Arme, ist extrem beweglich und kann zehnmal besser sehen als ein Mensch: Mit dem neuen OP-Roboter "Da Vinci" ist in diesen Tagen hochmoderne Technik ins St. Ansgar Krankenhaus eingezogen. Bevor der Roboter im Oktober offiziell in Betrieb geht, können sich die Besucher schon jetzt exklusiv ein Bild von ihm machen.

Die KHWE kennenlernen

Für Pflegekräfte bietet die KHWE ein Speed-Dating an, die Personalabteilung steht für Fragen zur Verfügung und informiert über die verschiedenen Jobs bei der KHWE und der Tochtergesellschaft KWE Service. Das Bildungszentrum gibt einen Einblick in den Ausbildungsberuf und in das Projekt "Ausbildung mit Virtual Reality". Dort haben die Besucher die Möglichkeit, ein mal selbst eine VR-Brille aufzusetzen und sich innerhalb weniger Sekunden im virtuellen St. Ansgar Krankenhaus umzuschauen.

Zu Gast sind auch der Rettungsdienst der Stadt Höxter mit einem Rettungswagen, die Johanniter-Unfall-Hilfe mit ihrer Rettungshundestaffel und verschiedene Selbsthilfegruppen. Die Johanniter zeigen, wie die Hunde trainiert werden und wie sie das Auffinden vermisster Personen anzeigen. Darüber hinaus gibt es bei einem Gewinnspiel attraktive Preise zu gewinnen.

Das Parken am Krankenhaus ist am Veranstaltungstag kostenfrei. Im Krankenhaus gilt die Masken-Pflicht, ein aktueller Corona-Test ist nicht notwendig (außer bei den Kreißsaal-Führungen). Mehr Informationen zum Programm sind zu finden unter www.khwe.de/tdot2022.

Foto: KHWE

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg