Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Beverungen (red). Achtzehn Damen trotzten jetzt der brütenden Hitze im Beverstadion und spielten die erste Boule-Damen-Kreismeisterschaft im Freien aus. Nach fünf Runden zu je 40 Minuten standen die Siegerinnen fest: Ingelore Moreau und Gaby Eikenberg von den Boulefreunden Wehrden setzten sich klar mit fünf Siegen und 37 Pluspunkten an die Spitze. 

Geraldo Swania, unermüdlicher Förderer des Boulesports und Chef des Boule-Teams „Weserbogen“ Beverungen, hatte einmal mehr die Idee zu diesem Turnier. Nachdem es bereits in der Vergangenheit ein Indoor-Damenturnier gegeben hatte, folgte jetzt die damals versprochene Version im Freien. Der Einladung in die Weserstadt waren Boulerinnen aus Bonenburg, Scherfede, Wehrden, Borgentreich und Beverungen gefolgt. Die Bahnen auf der roten Asche der Laufbahn im Beverstadion waren bestens präpariert, als um 10 Uhr die erste Runde bei sommerlicher Temperatur startete. Die Boule-Amazonen schenkten sich nichts, mit großem Eifer und auch hohem Können sorgten die Sportlerinnen für einen spannenden, aber auch ruhigen Wettkampf. Nach genügend Trinkpausen, das Thermometer zeigte mittlerweile heiße 32 Grad, konnten dann die Siegerinnen entspannt im Schatten gekürt werden: Den Siegerinnen folgten, ebenfalls aus Wehrden, Uschi Schönwald und Emma Simon mit vier Siegen und 23 Punkten auf dem 2. Platz; den Bronze-Sieg holten sich mit drei Siegen (11 Punkte) die für Beverungen startenden Rosi Treucker (Paderborn) und Karin Strahlfeld (Holzminden). Die restliche Reihenfolgte lautete: Barbara Gualchierotti/Gerda Gerold (Bouletten Borgentreich), Edith Tuschen/Brigitte Wagemann (Egge-Bouler Bonenburg), Angelika Waldhoff/Elvira Wiegard (Kreismeisterinnen im Indoor, Diemel-Boule Scherfede), Bettina von Rüden-Ernst/Birgit Blömeke (Diemel-Boule Scherfede), Christiane Ehle/Hannelore Haurand (Egge-Bouler Bonenburg) sowie Angelika Grautstück/Angelika Korte/Ursula Vollbracht (Diemel-Boule Scherfede).

Foto: Verein

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg