Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 25. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Brakel (red). Am Dienstagmittag, 23.05., gegen 12:00 Uhr kam es zu einem Vorfall in der Nähe des Brakeler Berufskollegs.

Nachdem ein 23-jähriger Höxteraner, die Schule betrat, sprach er gezielt eine Gruppe Schüler an, um einen Sachverhalt zu klären. Anschließend verließ man gemeinsam das Schulgelände und ging in Richtung Warburger Straße. An dieser Örtlichkeit traf dann auch ein Vater eines Jungen der Schülergruppe ein, welcher durch seinen Sohn zuvor telefonisch informiert worden war.

Im Verlaufe eines anschließenden Streitgesprächs zog der 23-Jährige plötzlich eine Waffe, wodurch es zu einem Handgemenge zwischen dem Vater und dem Täter kam. Der Höxteraner flüchtete danach von der Örtlichkeit.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen war eine vorausgegangene Beleidigung Ursache des Streits. Es wurde niemand verletzt. Der Täter konnte identifiziert werden, die Ermittlungen dauern an.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg