Bosseborn (TKu). Bosseborn hat eine neue Begegnungsstätte feierlich eröffnet: Das Dorfprojekt an der Windpark Arena in Bosseborn ist dank vieler Unterstützer und durch eine finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Landesgartenschau 2023 vollendet und im Beisein der Bosseborner Dorfgemeinschaft nun eingeweiht worden. Die Ortschaft verfügt seit kurzem über eine gerade erst fertig gestellte Boule-Bahn nebst Wandertafel am Sportplatz, die nun erstmalig von den Verantwortlichen des Ortsausschusses, des LGS-Fördervereins und der Dorfgemeinschaft genutzt wurde. Meinolf Siebrecht vom Bosseborer Ortsausschuss dankte allen Unterstützerinnen und Unterstützern dieses Projektes, das künftig zu einem zusätzlichen Anlaufpunkt werden und Spielfreude wecken soll. Die benötigten Materialien wurden aus den Dorferhaltungsmitteln angeschafft (Budget im Ort zur Anschaffung, Wartung, Reparatur von Gebäuden und Anlagen). Der Förderverein der Landesgartenschau Höxter hat das Projekt mit 1000 Euro zusätzlich unterstützt. Einstimmig hatte der Ortsausschuss, bestehend aus CDU, BfH und SPD dieses Projekt zuvor auf den Weg gebracht.

„Durch die Corona Pandemie wurde der Start der Arbeiten verzögert und es gab außerdem Probleme, die veranschlagten Kosten durch die explodierenden Baukosten zu halten, wodurch das Baumaterial nachfinanziert werden musste“, sagte Meinolf Siebrecht. Alle anfallenden Arbeiten und Montagen wurden in Eigenleistung durch Freiwillige durchgeführt. Der Standort sei bewusst am Sportplatz ausgewählt worden, weil an dieser Stelle viele Wanderungen und Spaziergänge starten oder vorbeiführen. Man wolle den Wanderern hier auch einen Ort für eine Ruhepause ermöglichen, da auch eine Bank neu aufgestellt worden ist. Ganz besonders bedankte sich der Bosseborner Ortsausschuss bei allen tatkräftigen Unterstützern, darunter Florian Hesse, der die Wandertafel mit Konstruktion erstellt hat, Thomas Kieneke, der die Bänke bei der Lebenshilfe in Ottbergen produziert hat, Lars Peter, der bei den Baggerarbeiten und dem Aufbau des Boule-Feldes mit seinen Gerätschaften geholfen hat sowie Christian Faupel, der die Transportdienste kostenfrei übernommen hat, so Meinolf Siebrecht.

Er dankte weiterhin den freiwilligen Helfern Andreas Ruthe, Maik Siebrecht, Jonathan Tebbe, Thomas Ahlemeier, Platzwart Richard Niederprüm und seinem Stellvertreter Thomas Rüsse sowie dem CDU-Ortsverband mit Detlef Bierbüsse (Fachkompetenz/Werkzeug), Bruno Kieneke (Spielanleitung), Stefan Potthast, Stefan Grewe und Waldemar Tebbe. Seinen Dank richtete Siebrecht aber auch in Richtung des LGS-Fördervereins mit Thomas Schöning an der Spitze für die finanzielle Unterstützung. Geplant sei noch die Aufstellung eines Basketballkorbs sowie Herrichtung der Bolzfläche für Kids, so Siebrecht.

Foto: Simone Kube