Dienstag, 04. Februar 2020 12:03 Uhr

Schulbus mit 45 Kindern kollidiert mit Transporter und Lkw

Beverungen (red). Bei einem Unfall mit einem Schulbus in der Ortsdurchfahrt von Beverungen-Amelunxen ist am Dienstag, 4. Februar, niemand verletzt worden. Die rund 45 Kinder in dem Schulbus, die auf dem Weg zur Schule waren, mussten allerdings in einen Ersatzbus umsteigen und kamen mit Verspätung zum Unterricht.

Um 7.05 Uhr hatte der Schulbus an einer Haltstelle am Netheweg in Fahrtrichtung Höxter angehalten. Als er wieder anfahren wollte, scherte von links aus der Amalungstraße kommend ein Peugeot-Transporter vor ihm ein. Dabei konnte der Busfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, der Bus prallte in die Seite des Transporters. Während der beschädigte Peugeot an den Straßenrand gefahren wurde, blieb der Bus noch mit Warnblinklicht auf der Fahrbahn stehen. Dies bemerkte wiederum ein entgegenkommender Lkw-Fahrer zu spät, der mit seiner Zugmaschine den Außenspiegel des Busses streifte und eine Seitenscheibe beschädigte.

Für die im Bus wartenden Schulkinder, von denen keines verletzt wurde, wurde ein Ersatzbus organisiert, der die Kinder kurze Zeit später in Amelunxen aufnahm und zum Ziel brachte. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde der weitere Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 8.10 Uhr war die Fahrbahn wieder geräumt.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de