Montag, 03. Februar 2020 11:06 Uhr

Aktive leistungsstarke Truppe: Philipp Schröder neuer stellvertretender Löschgruppenführer

Brenkhausen (TKu). Als sehr aktive leistungsstarke Truppe bezeichnete Löschgruppenführer Sebastian Ritter seine Mannschaft auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Brenkhausen. 34 aktive Wehrleute, darunter 15 Atemschutzgeräteträger, und sechs Jugendfeuerwehrleute engagieren sich ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr in Brenkhausen.

Für eine kleine Löschgruppe sei das eine beachtliche Anzahl, meinte auch der Leiter der Feuerwehr Höxter, Jürgen Schmits, dem Löschgruppenführer Sebastian Ritter aus diesem Grund vorschlug, einen eigenen Feuerwehrbulli in Brenkhausen zu stationieren. Im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Höxter dankten Dezernatsleiter Stefan Fellmann und der Ortsausschussvorsitzende Martin Finke der Löschgruppe für ihren Einsatz, der im vergangenen Jahr 21 Alarme umfasste.

Die Freiwillige Feuerwehr genieße bei der Stadt und beim Bürgermeister einen hohen Stellenwert, wie beide städtischen Vertreter in ihren Ansprachen deutlich machten. In der Einsatzstatistik des vergangenen Jahres verzeichnete die Brenkhäuser Wehr unter anderem drei Mittelbrände, einen Verkehrsunfall mit umgestürztem Lkw, einige Unwettereinsätze sowie einen Gefahrgut-Einsatz. Neben vielen Auszeichnungen und Beförderungen gab es auch noch einen Führungswechsel auf Stellvertreter-Ebene: Hauptbrandmeister Georg Drüke wurde als stellvertretender Löschgruppenführer verabschiedet.

Drüke war von 1987 bis 2014 Löschgruppenführer in Brenkhausen und von 2014 bis 2020 Stellvertreter. Als neuer kommissarischer stellvertretender Löschgruppenführer wurde Philipp Schröder ernannt. Zuvor erhielt Schröder gemeinsam mit dem Fördervereinsvorsitzenden Tim Drüke eine Beförderung zum Unterbrandmeister. Weitere Ehrungen und Beförderungen sprachen Dezernatsleiter Stefan Fellmann und Wehrleiter Jürgen Schmits den verdienten Feuerwehrleuten aus. Das Feuerwehrehrenzeichen des Landes in Gold für 35 Jahre aktiven Dienst verlieh Stefan Fellmann an die Hauptfeuerwehrmänner Thomas Drüke, Wilhelm Strothe und Johannes-Josef Weinholz.

Das Sonderabzeichen des Verbandes der Feuerwehren in Gold für 60 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft erhielten die Ehrenabteilungsmitglieder Roland Arndt, Hermann Schröder und Engelbert Sauer. Das Sonderabzeichen in Silber für ihre 40-jährige Mitgliedschaft verlieh Schmits an den Hauptfeuerwehrmann Walter Speith sowie an Hauptbrandmeister Georg Drüke. Die Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft ging an den Feuerwehrmann Leon Bergmann.

Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Wolfgang Czöger befördert und eine Beförderung zum Feuerwehrmann erhielten Marius Arndt, Christian Müller, Jan Drüke und Christian Schröder. Folgende Leistungsabzeichen wurden ausgegeben: Gold an Tobias Spittmann, Silber an Tim Drüke, Leon Bergmann und Philipp Schröder sowie Bronze an Julian Struck. Für ihr außergewöhnliches Engagement zum Wohle der Löschgruppe überreichten Löschgruppenführer Sebastian Ritter und sein Stellvertreter Dierk Schoppmeier an folgende Jugendfeuerwehrleute Gutscheine: Bennet Schoppmeier, Malte Czöger, André Speith, Marc Schoppmeier, Jonas Balduin und Finn Möhring.

Fotos: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de