Donnerstag, 06. August 2020 13:13 Uhr

Lesermeinung: Diskriminierung auf Höxter's Friedhöfen?

Höxter. Bei unserem letzten Besuch auf dem Friedhof am Wall musste meine Tochter mal Pipi. Kein Problem…. Dort hinten sind ja Toiletten….aber leider mittwochs um 17:00 Uhr geschlossen. Bei einem Kind kann man sich behelfen, ist zwar nicht schön, aber in dieser Situation. Für ältere Menschen ist das ein unsäglicher Zustand, nachdem die Stadtverwaltung die Öffnungszeiten der Toiletten auf dem Friedhof am Wall offensichtlich an die Arbeitszeiten der Stadtgärtnerei gekoppelt hat, wird nun die „Nordurft“ am Gebäude selbst oder in den umliegenden Büschen erledigt.

Von montags bis donnerstags ist die Toilettenanlage von 7:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 7:00 bis 13:15 Uhr geöffnet.

Auf den Friedhöfen in unseren Ortschaften ist das seit Anfang Juli ähnlich. Dort droht lt öffentlichem Aushang teilweise seit über 4 Wochen die nächste Frostperiode einzusetzen, weshalb die Wasserversorgung zum Gießkannen befüllen eingestellt wurde.

Für Menschen, die am Wochenende oder abends einen Besuch auf dem Friedhof machen möchten und mal „müssen“ haben keinerlei Option ausser eine Ordnungswidrigkeit zu begehen. Ein Friedhof ist ein Ort der Ruhe, der Trauer, der Besinnung und der Erinnerung. Es darf kein Ort sein an dem Menschen unter „Druck“ geraten.

Hier kann es keine Ausrede seitens der Verwaltung geben, die Toiletten wären manchmal verdreckt gewesen oder gar Corona. Die öffentlichen Toiletten am Parkhaus, Berliner Platz oder Flossplatz haben deutliche flexiblere Öffnungszeiten und die sind bestimmt auch nicht immer in hygienischen Topzustand.

Auch falls Sparen die Intention der unmöglichen Nutzungszeiten sein sollte ist Sparen an diesem Ort völlig fehl am Platz.

Zumal sich ja dann auch die Frage stellt, wer die Hinterlassenschaften direkt am Gebäude der Friedhofskapelle und in den umliegenden Büschen entfernt. Dies klingt wie eine Kleinigkeit, aber für viele Menschen, mit denen ich auf dem Friedhof gesprochen habe, ist es immens wichtig sich an diesem über Kleinigkeiten keine Gedanken machen zu müssen.

Falk Wennemann

*Für die Inhalte eines Leserbriefs ist einzig der genannte Autor verantwortlich, die Höxter News distanziert sich von dem jeweiligen verfassten Artikel. Die jeweiligen Leserartikel enthalten dazu den Namen des Urhebers. Die Höxter News behält sich das Recht vor, Leserartikel zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht insofern nicht.

Foto: Privat

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de