Donnerstag, 30. Januar 2020 10:46 Uhr

Ruhiges Einsatzjahr für die Feuerwehr in Fürstenau

Fürstenau (red). Ruhiges Einsatzjahr für die Feuerwehr in Fürstenau: Löschgruppenführer Jörg Voß trug auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Fürstenau den Bericht für das Jahr 2019 vor und stellte fest, dass es sich mit 13 Einsätzen um ein ruhiges Einsatzjahr gehandelt hat, wie schon im Jahr zuvor. Die Löschgruppe musste bei einem Brandeinsatz und zwölf technischen Hilfeleistungen aktiv werden.

Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Höxter, Norbert Rode, hatte für drei Kameraden Urkunden im Handgepäck. Für die Teilnahme an den Leistungsnachweisen konnte die Wehrführung den Kameraden Sven Warneke mit dem Leistungsabzeichen in Gold sowie den Kameraden Maurice Voß mit dem Leistungsabzeichen in Silber ehren. Der Kamerad Sven Warneke ist seit 10 Jahren aktiv in der Feuerwehr tätig. Hierfür wurde er vom stellvertretendem Wehrführer mit einer Nadel vom Deutschen Feuerwehrverband ausgezeichnet.

Der UBM Karl Heinz Hamelmann hat sich nach dem Erreichen des 60sten Lebensjahres dazu entschieden, nicht mehr am aktiven Dienst teilzunehmen. Der stellvertretende Wehrleiter Norbert Rode sprach ihm seinen Dank aus und überstellte ihn in die Ehrenabteilung der Feuerwehr. Vom Fachbereichsleiter für den Feuerschutz der Stadt Höxter, Herrn Stefan Fellmann wurden Markus und Thomas Vogelsang für jeweils 25 Jahre aktiven Dienst das Feuerwehrehrenzeichen in Silber verliehen. Fellmann sprach ihnen seinen Dank und die Grüße des Rates für die lange Zeit des ehrenamtlichen Dienstes aus.

Foto: Freiwillige Feuerwehr

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de