Werbung
Mittwoch, 10. Oktober 2018 17:27 Uhr

Verkehrsunfall auf der B239: Fünfjähriges Kind verletzt

Fürstenau (red). Ein Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen, darunter ein fünfjähriges Kind, ereignete sich am Mittwochnachmittag um ca. 15:20 Uhr auf der B239 an der ersten Abfahrt Fürstenau in Richtung Löwendorf. Eine 38-jährige Höxteranerin beabsichtigte, von der Detmolder Straße her kommend, auf die B 239, nach links in Richtung Höxter, aufzufahren. Hierbei übersah sie eine 45-jährige Frau die mit ihrem Golf die B239 in Richtung Steinheim befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierdurch wurden die Golffahrerin und ihr im Fahrzeug befindlicher 5-jähriger Sohn offensichtlich leicht verletzt. Ebenso erlitt die Polofahrerin vermutlich leichte Verletzungen. Alle Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von rund 20.000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz, um die Personen zu versorgen und in ein Krankenhaus zu transportieren. Die Löschgruppen der Feuerwehr aus Fürstenau und Bödexen sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel auf. Für die Dauer von anderthalb Stunden musste die Bundesstraße von der Polizei komplett gesperrt werden. Eine Umleitung der Unfallstelle wurde über die Dauer des Einsatzes über die Ortschaft Fürstenau eingerichtet.

Fotos: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de