Werbung
Mittwoch, 07. Februar 2018 17:10 Uhr

Leichtverletzter bei Verkehrsunfall auf der B 64

Höxter (r). Zu erheblichen Verkehrsstörungen kam es durch einen Verkehrsunfall auf der B 64 in Höxter, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Gegen 14:20 Uhr befuhr ein 33-Jähriger aus Höxter mit seinem blauen VW Touran die B 64 (Albaxer Straße) in Höxter in Richtung Holzminden. In Höhe der Einmündung Am Wiehenbrink kam er nach links auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Hier war eine 60-Jährige aus Höxter ebenfalls mit einem blauen VW Touran unterwegs. Die beiden Touran berührten sich an den Spiegeln der Fahrerseite. Danach stieß der 33-Jährige frontal mit dem ihm entgegen kommenden VW Golf eines 29-Jährigen aus Holzminden zusammen.

Nach den ersten Feststellungen bei der Unfallaufnahme könnte Müdigkeit bei dem Touran-Fahrer eine Ursache für den Verkehrsunfall sein. Daher wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Der Mann aus Holzminden wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er wurde leicht verletzt. Der 33-jährige Höxteraner wurde ebenfalls zunächst in ein Krankenhaus gebracht, konnte dies aber unverletzt wieder verlassen. Für ca. 90 Minuten wurde die vielbefahrene B 64 an der Unfallstelle gesperrt, die Verkehrsteilnehmer durch Polizeibeamte abgeleitet. Der Touran des Unfallverursachers und der VW Golf wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.